Führungscoaching

1048
David Holt
Führungscoaching

Die Entwicklung der Fähigkeiten von Führungskräften in vollem Umfang ist in jeder Organisation von entscheidender Bedeutung. Daher ist die Entwicklung von Führungskräften eine sehr verbreitete Art des Coachings..

Inhalt

  • Führungsstile
    • Charisma und Führung
  • Ziele des Leadership Coachings
  • Kompetenzen von Führungskräften
    • 1. Den organisatorischen Imperativ verstehen
    • 2. Geschäftsleitung
    • 3. Politischer Scharfsinn
    • 4. Konzentrieren Sie sich auf den Kunden
  • Wie kann ich wissen, ob der Trainer der richtige ist??

Führungsstile

Es gibt viele Arbeiten zur Führung, ihren Stilen und Techniken. Es ist wichtig, das Charisma jeder Führungskraft zu analysieren, definiert als die Fähigkeit einer Führungskraft, einen breiten und intensiven Einfluss auf die Überzeugungen, Werte, Verhaltensweisen und Leistungen anderer auszuüben.

Charisma und Führung

Im Allgemeinen wird davon ausgegangen, dass das Charisma teilweise von der Persönlichkeit des Führers abhängt und dass es das Ergebnis des Bedürfnisses nach Macht ist. Es gibt Hinweise darauf, dass charismatische Individuen hohe Punktzahlen in Bezug auf Intelligenz, dominanten Charakter, Selbstvertrauen und Kenntnis von Aktivitäten und Aufgaben erzielen. Für eine erfolgreiche Führung ist es jedoch wichtig, dass diese Eigenschaften durch das Verhalten der Person ausgedrückt werden und dass unterschiedliche Arten von Aufgaben unterschiedliche Merkmale von Führung und Verhalten erfordern..

Obwohl sich nicht alle Experten auf die Existenz einer klaren Unterscheidung zwischen Managern und Führungskräften einig sind, gibt es in Wahrheit immer noch gewisse Unterschiede zwischen dem traditionellen Manager und dem Manager oder der Führungskraft als Führungskraft.

Leadership Coaching konzentriert sich darauf, Führungskräften zu ermöglichen, ihre Stärken und Schwächen in allen Bereichen zu erkennen, neue Führungstechniken zu entwickeln und gleichzeitig wirksame Maßnahmen zu ergreifen. Führungsqualitäten wirken sich nur dann wirklich auf Einzelpersonen und Organisationen aus, wenn sie in die Tat umgesetzt werden.

In Bezug auf die Arten der Führung können wir drei betrachten:

  • Transaktionsführung basiert auf der Belohnung von Mitarbeitern nur dann, wenn sie ihre Arbeit ordnungsgemäß erledigen oder sich genug anstrengen.
  • Nicht-transaktionale Führung neigt dazu, Kontroversen über Themen zu vermeiden, ist nicht interventionistisch und zögert oft, zu wichtigen Themen Stellung zu beziehen. Es ist die am wenigsten wirksame Form der Führung.
  • Transformative Führung hängt mit dem Charisma zusammen, das sie vermittelt. Der transformative Führer inspiriert zu Freiheit und kreativem Denken, behandelt den Einzelnen immer nach seinen eigenen Verdiensten und versucht, die Fähigkeiten und Fertigkeiten der Person zu entwickeln.

Ziele des Leadership Coachings

Ziel des Coachings ist es, transformative Führungstechniken zu entwickeln und zu verbessern. Die Eigenschaften eines transformativen Führers sind wie folgt:

  • Flexibilität oder Fähigkeit, den Führungsstil an eine Situation oder Person anzupassen.
  • Fähigkeit, Engagement zu inspirieren.
  • Fähigkeit, Konflikte effektiv zu bewältigen, ohne ihre Manifestationen zu unterdrücken, zu ignorieren oder zu leugnen.
  • Gute Führungskräfte fördern die Verantwortung.
  • Fähigkeit, Strukturen und Mechanismen zu schaffen, die die gewünschten Maßnahmen und Ergebnisse inspirieren und fördern. Dies kann von der Einstellung der richtigen Person für einen bestimmten Job bis zur Umstrukturierung einer Abteilung oder eines Geschäftsbereichs reichen.
  • Charisma und Macht, andere zu beeinflussen und zu überzeugen, ist etwas Besonderes in Bezug auf Veränderungen.
  • Zwischenmenschliche Techniken. Selbstbewusstsein oder Fähigkeit, gegenseitig produktive Interaktionen herzustellen.
  • Fähigkeit, einem Unternehmen bei der Entwicklung von Techniken und Kenntnissen zu helfen, die es ihm ermöglichen, Änderungen einzuführen und sich an diese anzupassen.

Kompetenzen von Führungskräften

Anschließend analysieren wir einige Executive Coach-Kompetenzen, die erforderlich sind, um diejenigen zu leiten, die in diesem Bereich arbeiten:

1. Den organisatorischen Imperativ verstehen

Unabhängig davon, ob Tutoren von Führungskräften mit einer Einzelperson oder einer Gruppe von Einzelpersonen in einer Organisation zusammenarbeiten, müssen sie in die Organisation integriert werden, und um dies zu erreichen, müssen sie die Kultur, Philosophie und organisatorischen Anforderungen für den Erfolg verstehen.

Für den Coach ist es sehr nützlich, Kenntnisse über die Geschäftswelt und ihre Anforderungen zu haben. Dieses Wissen beinhaltet:

  • Die Herausforderungen für die Organisation und die Abteilung, für die die Führungskraft verantwortlich ist.
  • Der Entwicklungsstand der Organisation.
  • Leistungstechniken.
  • Die Techniken und Verhaltensweisen, die für den Erfolg von Führungskräften erforderlich sind.

2. Geschäftsleitung

Führungskräfte sind erfolgreiche und ehrgeizige Personen, die es oft nicht gewohnt sind, herauszufordern und zu kritisieren. In Wirklichkeit kann Ihr Erfolg ein Hindernis für Veränderungen sein. In diesem Sinne muss sich der Tutor sicher genug fühlen, um sich der defensiven Haltung oder dem Widerstand der Führungskraft gegen Veränderungen zu stellen..

3. Politischer Scharfsinn

In Unternehmen gibt es immer Richtlinien, denen sich der Tutor stellen muss. Ein effektiver Tutor ist eine politisch unbeeinflusste Person, obwohl er sich der unvermeidlichen politischen Manöver in jeder Organisation bewusst ist.

Der Coaching-Prozess kann leiden, wenn es zu Meinungsverschiedenheiten oder Konflikten zwischen dem Management über seine Einführung kommt. Daher liegt es in der Verantwortung des Tutors, alle Mitglieder des Managements über die Prozesse und Vorteile des Coachings aufzuklären. Coaching funktioniert am besten innerhalb einer Coaching-Kultur, wenn es in andere Entwicklungsprogramme integriert wird.

4. Konzentrieren Sie sich auf den Kunden

Ein effektiver Coach ist sich der Bedürfnisse der Kunden sowohl innerhalb als auch außerhalb des Unternehmens bewusst. Der Tutor fungiert als aktive Ressource, die das volle Potenzial des Einzelnen erforscht, aufbaut und maximiert. Um dies zu erreichen, ist es wichtig, die Beziehungen der Mentees zu ihren Kunden sowie ihre Anforderungen und Erwartungen zu verstehen. Die Kompetenzen, die erforderlich sind, um Kundenorientierung zu schaffen und aufrechtzuerhalten, umfassen Folgendes:

  • Haben Sie eine gute Kundenmanagement-Technik.
  • Fähigkeit, sich auf Einzelpersonen auf allen Ebenen innerhalb und außerhalb des Unternehmens zu beziehen.
  • Seien Sie sich der Erwartungen interner und externer Kunden bewusst.

Wie kann ich wissen, ob der Trainer der richtige ist??

Wie im Sport, wo es Trainer gibt, die auf Teams spezialisiert sind, gibt es auch Trainer, die auf Führungskräfte spezialisiert sind.

In allen Lebensdisziplinen gibt es spezialisierte Menschen, und das gleiche passiert im Coaching. Für jede Art von Coaching gibt es einen Coach mit spezifischen Fähigkeiten und Erfahrungen, der in der Lage ist, die notwendige Anleitung zu geben, um jedem Einzelnen und der gesamten Organisation zu helfen, ihre Ziele und Aufgaben zu erreichen..

Sobald eine Quelle potenzieller Mentoren gefunden wurde, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass Coaching eine Beziehung ist, eine wechselseitige Interaktion, deren Erfolg weitgehend von der Anpassung zwischen dem Mentor und dem Mentee abhängt. Angesichts der wachsenden Beliebtheit, die Coaching Jahr für Jahr erlebt, fühlen sich unzählige autodidaktische Coaches von diesem Beruf angezogen, obwohl ihnen leider die notwendige Ausbildung und Erfahrung fehlt. Ein potenzieller Kunde sollte auch die Erfahrung des Trainers auf Führungsebene recherchieren. Deshalb müssen wir uns fragen:

  • Was ist die Erfahrung des Trainers in seinem spezifischen Sektor?.
  • Was ist die Erfahrung des Trainers auf der Ebene der erforderlichen Intervention?.
  • Welche Erfahrungen hat der Coach mit verschiedenen Arten von Coaching gemacht??.

Verpassen Sie nicht: 7 Führungsstile und wann Sie sie einsetzen sollten


Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.