Unsicherheit und Verletzlichkeit, ein emotionales Problem

4860
Simon Doyle
Unsicherheit und Verletzlichkeit, ein emotionales Problem

Unsicherheit ist eine der Hauptursachen für viele der emotionalen Probleme, mit denen wir uns täglich befassen. Dies macht uns besonders anfällig für Konflikte und unvorhergesehene Ereignisse. Mal sehen, wie es uns beeinflusst.

Warum die Unsicherheit auftritt

Zunächst werden wir beschreiben, was genau Unsicherheit ist, und wir werden mehr über die Faktoren erfahren, die sie bestimmen. Dieses Gefühl wird hauptsächlich durch pädagogische Faktoren bestimmt.

Unsicherheit ist ein Merkmal der Persönlichkeit, das denjenigen, die es fühlen, großen Schaden zufügen kann. Menschen, die unsicher sind, haben Angst bei Entscheidungen und fühlen sich in vielen Fällen nicht in der Lage, ihre Probleme zu lösen.

Es ist ein emotionaler Komplex auf kognitiver Ebene, der sich selbst schädlich verhält. Dies führt zu Verzerrungen der Meinung, die er über sich selbst hat und die er an seinen eigenen Fähigkeiten zweifelt.

All dies macht die Person besonders anfällig für Probleme und geht nicht angemessen mit Situationen um, die Unsicherheit erzeugen. Dies führt zu Problemen wie Angstzuständen.

Die Angst, falsch zu liegen, ist eine der größten Ängste vor unsicheren Menschen. Dies führt zu einer passiven Lebenseinstellung, die zu mehr Problemen führen kann, da sie verhindert, dass sie sich entwickeln und weiterentwickeln..

Unsichere Menschen setzen sich selbst Grenzen, wenn es darum geht, sich in den verschiedenen Bereichen ihres Lebens zu entwickeln und zu wachsen. All dies bringt ein emotionales Unbehagen mit sich, das auch Probleme mit Traurigkeit, Angst und Depression hervorrufen kann.

Emotionale Unsicherheit wirkt sich negativ aus. Die erste Konsequenz ist, dass die Person unter einer größeren Verwundbarkeit leidet, sodass Probleme leichter auf sie wirken können.

Es wird auch ein sogenanntes Vermeidungsverhalten generiert. Dies führt zur Vermeidung von Problemen und sogar zu deren Ablehnung in dem Moment, in dem sie auftreten. Wenn dieses Problem wächst, wächst auch die Angst, sie zu lösen.

Es ist eine Haltung, die zurückgemeldet wird, so dass sich unsere Wahrnehmung von uns selbst immer mehr verschlechtert und wir das Gefühl des Versagens nähren. Dies ist eine der schlimmsten Folgen emotionaler Unsicherheit.

Wie man an emotionaler Sicherheit arbeitet

Obwohl die meisten Menschen der Meinung sind, dass Unsicherheit nicht geändert werden kann, ist die Realität, dass sie ein Merkmal ist, das die Folge einer Reihe von Bildungsfaktoren ist. Sicherheit ist daher etwas, das erworben wird und an dem gearbeitet werden kann.

Das erste, was wir berücksichtigen müssen, ist, dass jeder Schritt vorwärts zugunsten der emotionalen Sicherheit ein Gewinn für unser eigenes Selbstwertgefühl ist. Es ist etwas, das wir nach und nach verinnerlichen werden.

Wenn wir die richtigen Entscheidungen treffen, werden wir sehen, wie wir uns entwickeln und wie unsere eigene Erfahrung uns Vertrauen in uns selbst gewinnen lässt..

Durch das Lösen von Problemen fühlen wir uns immer stärker und das Gefühl der Verletzlichkeit verschwindet. Das heißt, sobald wir vor einem Problem stehen und sehen, dass wir es lösen können, werden wir sehen, dass wir die Fähigkeit dazu haben und uns in ähnlichen Situationen sicherer fühlen..

Um an Selbstvertrauen zu arbeiten, gibt es Übungen, die wir machen können. Unsere Mängel und Tugenden zu Papier zu bringen, ist eine der Übungen, die wir durchführen können, um uns besser kennenzulernen und unsere Schwächen zu erkennen.

In diesem Sinne wird Selbsterkenntnis ein Verbündeter sein, um an der Sicherheit in uns selbst zu arbeiten. Wenn wir unsere Mängel kennen und sehen, in welchen Situationen sie normalerweise auftreten, können wir sie erkennen, wenn sie ihnen bewusster gegenüberstehen.

Ein weiteres sehr wichtiges Thema ist die Akzeptanz. Wir müssen wissen, dass jeder seine Stärken und Schwächen hat, also müssen wir wissen, was unsere sind und sie akzeptieren..

Dies bedeutet nicht, dass wir nicht daran arbeiten, aber wir müssen wissen, wie wir uns selbst vergeben und nicht den Märtyrertod erleiden können, wenn die Dinge nicht wie erwartet oder gewollt verlaufen. In diesem Fall ist es sinnvoll zu analysieren, was uns zu diesem Fehler geführt hat, die Seite zu schließen und fortzufahren.

Dies sollte uns nicht daran hindern, erneut Entscheidungen zu treffen. Und das Schlimmste, was uns passieren kann, ist genau das: keine Entscheidungen zu treffen und unser Leben dem Zufall und den Entscheidungen anderer zu überlassen. Deshalb müssen wir Verantwortung für unser eigenes Leben übernehmen..

Wie Sie vielleicht gesehen haben, ist emotionale Unsicherheit ein Problem, das uns in unserem täglichen Leben stark einschränken kann. Wenn Sie also feststellen, dass Sie ein Problem dieser Art haben, empfehlen wir Ihnen, daran zu arbeiten, es zu überwinden, da Sie nur dann in der Lage sind, den Schwierigkeiten des Lebens mit Integrität zu begegnen..


Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.